Wissenschaftstage Tegernsee - Natur & Technik erleben und begreifen Zur Startseite der Wissenschaftstage Tegernsee Motto der Wissenschaftstage Tegernsee 2014 - Die Digitale Gesellschaft 15. - 16. November 2014

Wissenschaftstage Tegernsee

Natur & Technik erleben und begreifen

Vortrag von Prof. Nerlich über den Riesen vom Tegernsee
Vortrag über den Riesen vom Tegernsee
Besichtigung der Hackschnitzelheizung an der Realschule in Miesbach
Besichtiung einer Hackschnitzelheizung
Doktor Heywang neben dem experimentellen Nachbau eines Geysirs im Barocksaal des Schlosses Tegernsee: eine Schale mit Wasser ist auf einem langen Steigrohr befestigt, unter dem in einem beheizten Kessel Wasser zum Kochen gebracht wird.
Geysir-Experiment mit Dr. Heywang

Die Idee

Das Tegernseer Tal. Was könnte besser dazu einladen, mehr über Natur zu erfahren und über die Wissenschaften, die davon handeln, als diese Landschaft?

Mit den Wissenschaftstagen Tegernsee, die seit 2002 jährlich jeweils an einem Wochenende im Herbst stattfinden, werden Einheimische, Ausflügler und Touristen stärker für Natur und Wissenschaft und Technik interessiert.

Freizeit und Weiterbildung sind hier kein Widerspruch.

Die Themen sind wissenschaftszentriert, aber nicht durch die Wissenschaft selbst vorgegeben, sondern ergeben sich aus Fragen und Interessen der Laien und aus der lokalen Situation. Geboten werden Exkursionen, Führungen, Besichtigungen, Vorträge und Diskussionen, Filme und eigene Experimente.

Die Wissenschaftstage Tegernsee bündeln Aktivitäten zur Wissensvermittlung: Einerseits durch Anbindung an übergreifende Initiativen wie die deutschlandweiten Wissenschaftsjahre und andererseits durch Einbindung bereits bestehender lokaler Einrichtungen und Initiativen, etwa den Schulen, Museen und Naturinformationsangeboten.

Der Hintergrund

Wissenschaft geht alle an. Debatten um Naturwissenschaft und neue Technologien werden in Zukunft immer dringender, weil sie die Bürger immer direkter betreffen.

Wissenschaftskommunikation hat Hochkonjunktur. Die Bevölkerung interessiert sich für Themen aus Natur, Wissenschaft und Technik, und es gibt dazu so viele Fernsehmagazine und Druckmedien wie nie zuvor. In Großstädten werden Wissenschaftsfeste veranstaltet, bei denen Wissenschaftler auf dem Marktplatz Passanten ihre Forschung erklären.

Doch viel zu oft handelt es sich dabei noch um Massenveranstaltungen, bei denen die Wissenschaft ihre Ergebnisse anpreist. Es bleibt wenig Zeit zum Mitdenken und wenig Raum zum Zwischenfragen.

Hier setzen die Wissenschaftstage Tegernsee an, die gezielt in der Region mit kleinen Formaten einen echten Dialog von Wissenschaft und Öffentlichkeit ermöglichen wollen.

Vorführung eines GPS-Gerätes
Vorführung eines GPS-Gerätes
Hörsaal mit Besuchern in der Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft
Auditorium in der MPG-Tagungsstätte auf Schloss Ringberg